Basilika von San Sebastian

File 191An der Bilibid Viejo gegenüber des Plaza del Carmen gelegen findet man die einzige Stahlkirche des Landes, die Basilika San Sebastian. Ihre weiße Außenfassade und die imposanten Zwillingstürme machen es unmöglich diese Kirche zu übersehen. Die zwei Vorgängerkirchen an dieser Stelle wurden von Erdbeben zerstört. Dies veranlasst die Erbauer eine damals neuartige Technik anzuwenden um die Kirche vor derartigen Zerstörungen zu schützen. Gustav Eiffel lieferte mit seiner Entwicklung einer freitragenden Fachwerkkonstruktion das Vorbild für das jetzige Gebäude, das 1891 fertig gestellt wurde.  

Die Außenarchitektur folgt dem neu-gotischen Stil, die Innendekoration ist im Barock gehalten. Bereits 1973 wurde die Kirche zum nationalen Kulturerbe erklärt. Einer der sehenswerten Schätze der Kirche ist sicherlich der Hochaltar mit einer Statue von Our Lady of Mount Carmel. Die Jungfrau Maria wird von den Karmeliter-Orden als Schutzpatron verehrt. Da die ersten Ordensmitglieder auf dem Mount Carmel im Heiligen Land lebten, wird die Jungfrau Maria von ihnen als Lady of Mount Carmel bezeichnet.

Ein weiteres Highlight des imposante Kirchenschiffs sind die aus Deutschland stammenden Glasmalereien. Im Inneren der Kirche besteht ebenfalls alles aus Stahl, welcher aber mit anderen Materialien überdeckt wurde um der Kirche eine wärmere Innenatmosphäre zu geben.

Bei einem Besuch der Basilika San Sebastian sollte man eventuell eine kurzen Abstecher zu ebenso imposanten Inglesai ni Cristo etwas südlich gelegen machen, bevor man sich von hier an der Goldenen Moschee vorbei über den Pasig Fluss auf den Weg nach Intramuros machen kann.