Medizin / Gesundheit auf den Philippinen

Bei Reisen auf die Philippinen sind keine Impfungen vorgeschrieben, es wird allerdings empfohlen Tetanus, Diphtherie, Poliomyolitis, Hepatitis A und B auffrischen zu lassen. Eine medizinische Versorgung vor Ort ist gewährleistet, entspricht aber oftmals nicht dem europäischen Standard, besonders in abgelegeneren Gebieten und auf kleineren Inseln. Während der Regenzeit wird vor Denguefieber gewarnt. Die Gefahr einer Malaria-Erkrankung ist von den Regionen abhängig und stellt ein mittleres bis hohes Risiko dar.