Verkehr auf den Philippinen

Zum Reisen auf den Philippinen stehen dem Besucher sämtliche Arten von Transport zur Verfügung, wobei die Schifffahrt, Luftfahrt und der Straßenverkehr gut ausgebaut sind, der Schienenverkehr hingegen weniger entwickelt ist. Inlandsflüge werden von Philippines Airlines und anderen angeboten. Das Straßennetz ist relativ gut ausgebaut. Luzon, Mindanao und Visayas verfügen über Schnellstraßen. Zwischen allen Städten verkehren öffentliche, preisgünstige Busse, die sich allerdings meist in einem schlechten Zustand befinden. Von Norden nach Süden verfügen die Philippinen über ein Fernstreckennetz für Züge das von Philippine National Railways betrieben wird.
Im städtischen Nahverkehr kann man auf Linienbusse, Dreiräder, Taxis oder Fahrrad-Rikschas zurückgreifen. Aus Sicherheitsgründen sollte man nachts Taxis benutzen. In Manila wurde damit begonnen ein modernes Stadtbahnsystem, das Mass Rapid Transit Manila, aufzubauen. Die Stadt verfügt außerdem über einen großen Seehafen und gilt als Handelsknotenpunkt. Kreuzfahrtschiffe legen in der Regel im Hafen der Hauptstadt an. Zwischen den einzelnen Hafenstädten der Insel verkehren regelmäßig Passagierschiffe und Fähren.