Wetter & Klima auf den Philippinen

File 420Das Klima der Philippinen entspricht dem tropischen bis subtropischen Gebiet. Es ist ganzjährig warm und feucht. Da das Wetter jedoch nicht einheitlich für die gesamten Inseln festgelegt werden kann, sind die Philippinen in vier verschiedene regionale Klimatypen unterteilt.

Bei Typ 1 kann zwischen Regen- und Trockenzeit unterschieden werden. Die Monsunzeit ist zwischen Mai und November, wobei in den Monaten Juni bis September die stärksten Niederschläge fallen. Zu diesem Klimatyp gehören die Ilocos-Region, der westliche Teil der Mountain Province, der westliche Teil der Central Luzón Region, Calabarzon, Metro Manila, Occidental Mindoro, das südliche Gebiet der Inseln Panay und Negros und der Nordwesten der Insel Palawan.

File 423Beim zweiten Klimatyp kann keine Trennung von Monsun- und Trockenzeit vorgenommen werden, in diesem Gebiet fallen das ganze Jahr Niederschläge. Hauptzeit ist dabei Dezember bis Februar. Von März bis Mai kommt es zu weniger Regen. Dieses Gebiet umfasst die Regionen Cagoyan Valley, den südwestlichen Teil Calabarzons, das Polillo-Archipel, die Bicol-Region, den Nordosten der Insel Samar, das südliche Leyte, einen Teil Caragas und den Nordosten der Halbinsel Zamboanga.

Der Klimatyp 3 entspricht weitestgehend dem Typ 2, jedoch gibt es hier keine Hauptmonsunzeit, es fallen nur von Dezember bis März oder von März bis Mai weniger Niederschläge. Dieses Klima erstreckt sich über das Gebiet des nordöstlichen Luzón, Teile von Cagayan Valley, die Provinz Bulacan, den östlichen Teil Calabarzons, Oriental Mindoro, Romblon, Marinduque, den Norden und Nordosten der Insel Panay, Negros Occidental, Siquirjor, Zamboangadel Sur, das Sulu-Archipel und Zentral- und Südmondanao.

Die restlichen Regionen werden dem Typ 4 zugeordnet. Es gibt keine Trennungen oder Besonderheiten, hier fällt das ganze Jahr gleichmäßig verteilt Regen.

Die beste Reisezeit für Bade- und Tauchurlaube ist die Zeit zwischen November/ Dezember und Mai. Die Luftfeuchtigkeit beträgt in dieser Zeit rund 70%, in der Monsunzeit kann sie auf 90% ansteigen. Die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber bei 30° Celsius, nachts bei circa 24° Celsius. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig zwischen 26 und 29° Celsius.

Da sich die Region im Pazifischen Feuerring befindet, muss ganzjährig mit Taifunen und tropischen Stürmen gerechnet werden. Dennoch kann auch dabei eine klare Trennung vorgenommen werden. So kommt es im nördlichen und östlichen Teil der Inseln von Juli bis September zu derartigen Naturphänomenen, in den restlichen Gebieten können diese das gesamte Jahr über auftreten.

 

 

Jan

Feb

Mar

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Tagestemperaturen

30

30

33

34

33

32

31

31

31

31

30

30

Nachttemperaturen

20

20

21

22

23

24

24

24

24

23

22

21

Wassertemperaturen

26

26

27

28

28

29

29

28

28

27

27

26

Sonnenstunden / Tag

6

6

7

9

9

7

5

5

5

5

5

4

Niederschlag Tage

7

5

4

4

12

16

22

22

17

19

13

11